Prof’in Dr. Frauke Hildebrandt

Wissenschaftliche Laufbahn

Seit 2016: Studiengangsleitung des kooperativen M.A.-Studiengangs „Frühkindliche Bildungsforschung“ von FH Potsdam und Universität Potsdam

Seit 2013: Professur (W2) Pädagogik der Kindheit, FH Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften

2009 – 2013: Arbeitsstelle GOrBiKS-Transfer am Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM).

2007 – 2009:Projektleitung Konzeptentwicklung und fachliche Leitung des Modellprojekts „Professionelle Begleitung von Kindern im Übergang Kita-Grundschule“ der Stadt Potsdam, Entwicklung des Gemeinsamen Orientierungsrahmens für die Bildung in Kindertagesstätten und Schulen (LISUM)

2005 – 2007:Mitarbeiterin und ab 2006 Programmleiterin „ponte. Kindergärten und Grundschulen auf neuen Wegen“ bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

2005: Promotion in Philosophie, Humboldt-Universität Berlin

 

Drittmittel

2016-2020: EQUIP – Entwicklung von Qualität und Interaktion im pädagogischen Alltag (BMFSFJ)

Seit 2016: Bundesprogramm Sprach-Kitas – FachberaterInnen Sprache für die Landkreise Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Landkreis Oder-Spree, Landkreis Märkisch-Oderland, Frankfurt/Oder  (BMFSFJ)

Seit 2014: KAI – Kognitiv anregende Interaktion (Pestalozzi-Fröbel-Haus e.V./Heinz- und Heide-Dürr Stiftung)

Seit 2013: Brandenburger Landesprogramm zur alltagsintegrierten Sprachbildung: Sprachberatung im Landkreis Märkisch-Oderland (Landkreis MOL)

Seit 2013: Forscherwelt Blossin – Modellprojekt des Landes Brandenburg (Land Brandenburg, MBJS)