Prof. Dr. Jörg Ramseger

Prof. Dr. Jörg Ramseger hat nach einer Kindheit in Hamburg, dem Abitur in Starnberg und Zivildienst im SOS-Kinderdorf-Verein das Lehramtsstudium für Grund- und Hauptschulen in München und Regensburg absolviert. Dazu ein Diplomstudium in Pädagogik, Psychologie und Soziologie an den Universitäten München, Regensburg und Münster.

Promotion 1982 über „Pädagogische Innovationsforschung im Handlungsfeld Schule“. Habilitation 1990 an der Universität Hamburg.

Langjährige Mitarbeit im „Grundschulprojekt Gievenbeck“ an der Wartburg-Grundschule in Münster (Grundschulpreis 1981, Deutsche Schulpreisschule 2008). Lehrtätigkeit an den Universitäten Münster, Tübingen, Hamburg und an der Universität der Künste in Berlin.

Von 2001 bis zu seiner Pensionierung im September 2016 hatte Prof. Ramseger die Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Grundschule am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin inne und war zugleich Leiter der Arbeitsstelle Bildungsforschung Primarstufe an der Freien Universität. Er ist als Projektleiter mehrerer Forschungsprojekte im Primarbereich weiter an der Freien Universität tätig.

Professor Ramseger ist zugleich Direktor des Instituts für Schulentwicklung in der Internationalen Akademie Berlin für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie – INA gGmbH.

Jörg Ramseger ist seit fast 4 Jahrzehnten im Grundschulverband aktiv. Er wurde 1993 erstmalig zum Fachreferenten für Grundsatzfragen im Grundschulverband gewählt und hat dieses Amt viele Jahre ausgeübt. Er war Gründungsmitglied und zunächst im Beirat, später lange Jahre Mitherausgeber von DIE GRUNDSCHULZEITSCHRIFT. Er ist auch Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift für Grundschulforschung sowie im wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Haus der kleinen Forscher.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Bildungstheorie und Schulentwicklungsforschung, insbesondere im Bereich der Primarstufe, Schulbau, naturwissenschaftlicher Unterricht, Alphabetisierung und internationale Entwicklungszusammenarbeit.

Auf dem Gebiet der Schulentwicklungsberatung ist Prof. Ramseger seit 1979 für die Bundesregierung, zahlreiche Landesregierungen und Wissenschaftsstiftungen sowie im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit für diverse NGOs tätig.

Ramseger hat in vierzig Jahren 12 Monographien und 125 Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelwerken verfasst, vier Videoproduktionen realisiert sowie 220 akademische Fachvorträge gehalten.

Professor Ramseger erhielt 1994 den Wagenschein-Preis des Weltbundes für Erneuerung der Erziehung und wurde 2014 für sein wissenschaftliches Gesamtwerk mit dem Erwin-Schwartz-Grundschulpreis ausgezeichnet.