Erwin-Schwartz- Grundschulpreis

Grundschulpreis 2016 für Dr. h.c. Annemarie von der Groeben

Verleihung des Erwin-Schwartz-Grundschulpreises 2016

Am 18. November hat der Grundschulverband in Göttingen den Erwin-Schwartz-Grundschulpreis 2016 an die Pädagogin Dr. h.c. Annemarie von der Groeben verliehen.

Namensgeber des Preises ist Prof. Dr. Erwin Schwartz, der Begründer des Arbeitskreises Grundschule, Vorläufer des Grundschulverbands. Um sein pädagogisches Vermächtnis wach zu halten, vergibt der Verband in regelmäßigen Abständen den „Erwin-Schwartz-Grundschulpreis“ für besondere Verdienste um die Grundschule und die Bildung ihrer Kinder.

Die Wahl zur diesjährigen Preisträgerin fiel einstimmig auf Annemarie von der Groeben, die als eine hervorragende Repräsentantin der „Intelligenz der Praxis“ (Reinhard Kahl) an vielen Projekten der Unterrichts- und Schulreform engagiert mitgewirkt hat.

Laudatio von Prof. Dr. Hans Brügelmann

Pressemitteilung

Grundschule aktuell SPEZIAL

„Kinder sind intelligente Wesen“

Preise für gute Schulen gibt es mehrere. Der Grundschulverband vergibt seinen Grundschulpreis dagegen an Personen, die sich um die Grundschule und die Bildung ihrer Kinder in besonderer Weise verdient gemacht haben.

In diesem Jahr vergibt der Grundschulverband seinen Preis an
Prof. Dr. Jörg Ramseger von der Freien Universität Berlin.
Die Festveranstaltung fand am 9. Mai 2014 in Göttingen statt.

Pressemitteilung

Dr. h.c. Horst Bartnitzky: Laudatio auf Prof. Dr. Jörg Ramseger

Grundschule aktuell SPEZIAL

„Wer mag noch Schulreformen?“

Erwin-Schwartz-Grundschulpreis 2009

Horst Bartnitzky überreichte im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Bundesgrundschulkongresses 2009 in Frankfurt/Main Prof. Richard Meier den Erwin-Schwartz-Grundschulpreis.

Dr. h.c. Horst Bartnitzky zur Genese des Erwin-Schwartz-Preises

Prof. Richard Meier zur Vita

Peter Heyer: Laudatio auf Prof. Richard Meier

Richard Meier: Drei Wünsche an die Kultusministerinnen und Kultusminister

Erwin-Schwartz-Grundschulpreis 2007

Am 11. Mai hat der Grundschulverband in Göttingen erstmals den“Erwin-Schwartz-Grundschulpreis für besondere Verdienste um die Grundschule und ihre Kinder“ an die Reformpädagogin Heide Bambach verliehen. Namensgeber des Preises ist Prof. Dr. Erwin Schwartz, der erste Hochschullehrer für Grundschulpädagogik in Deutschland. Die Frage von Erwin Schwartz – „Ist die Grundschule reformbedürftig?“ – muss so wie zu seiner Zeit mit einem „Ja, sie ist reformbedürftig, und zwar von Grund auf“, beantwortet werden. Wir verdanken Erwin Schwartz nicht nur die Gründung unseres Verbandes sondern gerade auch seine inhaltliche Ausrichtung und die grundlegende Programmatik: die Blickrichtung vom Kind her auf die Bedingungen der Schule; eine pädagogische Ethik, die den Gleichberechtigungsanspruch der Kinder mit dem Entfaltungsrecht und der freisetzenden Erziehung verbindet.

Horst Bartnitzky, Vorsitzender des Grundschulverbandes, zur Preisvergabe: „In einer Zeit, in der vielen Bildungspolitikern nur einfällt, mehr Stoff in immer kürzerer Zeit durchnehmen zu lassen und diesen in standardisierten Prüfungen wieder abzufragen, setzen wir ein Signal für notwendige Veränderungen im Schulalltag: Kinder wachsen lassen, sich als Lehrerin oder Lehrer selber Zeit nehmen, Kinder dabei zu unterstützen – das war und ist die gelebte Überzeugung von Heide Bambach, und das ist es, was Kinder gerade heute dringend brauchen“. Heide Bambach engagierte sich über 35 Jahre für eine Schule für und mit Kindern, sie war Leiterin der Primarstufe an der Laborschule Bielefeld. Durch Vorträge, Aufsätze und Bücher hat sie Lehrerinnen und Lehrern vielfältige pädagogische Impulse gegeben.

Impressionen von der Preisverleihung

Eröffnungsrede:

Horst Bartnitzky (Vorsitzender des Grundschulverbandes)

Laudatio:

Prof. Dr. Hans Brügelmann (Fachreferent für schulische Qualitätsentwicklung im GSV)
Prof. Dr. Hans Brügelmann mit Hermann Schwarz (Ehrenmitglied)
Prof. em. Dr. Heiko Balhorn und Prof’in. Dr. Erika Brinkmann, Uni. Schwäbisch Gmünd
Heide Bambach und Werner Lang, LG RLP
Ulrich Bosse (Laborschule Bielefeld) und
Ulrich Hecker (Stellv. Vorsitzender des GSV) Preisübergabe

Musiker:

Moritz Reinisch (Sax.), Christian Keul (Bass)

Lesung:

Heide Bambach
Frau Winter, die stellvertretend für alle anwesenden Schwartz-Familienmitglieder eine Kopie der Preisgabe entgegennimmt
Horst Bartnitzky im Gespräch mit Frau Winter
Prof.’in Dr. Friederike Heinzel (Fachreferentin für Grundschulforschung im GSV), Prof.’in Dr. Susanne Thurn (Schulleiterin in der Laborschule Bielefeld),
Ulrich Bosse (Laborschule Bielefeld)
Grundschulverband: Gabriele Klenk, LG. Bayern, Rolf Kielblock, Geschäftsstelle, Werner Lang, LG RLP
Heide Bambach
Grundschulverband: Maresi Lassek (Stellv. Vorsitzende), Susanne Peters, LG Hamburg, Günter Griesch, LG Bremen

Fotos:

Baldur Bertling

Vita Erwin Schwartz

Vita Heide Bambach

Begrüßung der Gäste durch Heide Bambach

Danksagung von Heide Bambach

Eröffnungsrede von Horst Bartnitzky (Vorsitzender)

Laudatio von Prof. Dr. Hans Brügelmann, Universität Siegen

Presseerklärung