Neuauflage Band 134 „Individuell fördern – Kompetenzen stärken“

„Individuell fördern – Kompetenzen stärken in der Eingangsstufe“
Mit diesem Titel ist der Band 134 unserer Buchreihe „Beiträge zur Reform der Grundschule“ soeben in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen: Die zuvor separaten Einzelhefte wurden in einem kompakten Band zusammengefasst, die umfangreichen Zusatzmaterialien werden zur kostenfreien Nutzung auf unserer Homepage zum Lesen und Herunterladen bereitgestellt.
So ist ein übersichtliches und benutzerfreundliches Handbuch für die Praxis entstanden. Die prägnant beschriebenen Förderideen sind gut sortiert zusammengefasst.
Wir finden: eine Fundgrube von Anregungen, Beispielen und Ideen für eine förderliche Grundschulpraxis.

jetzt erschienen „Grundschule aktuell“ Nr. 146 „100 Jahre Grundschule: Ein Grund zum Feiern?“

»Wer im November 1918 nach Hause fuhr, konnte erleben, dass ihm ein aufgeregter Matrose im Abteil erzählte, jetzt werde es nur noch eine Schule geben, wo alle, arm und reich, hineingingen, und dann werde man sehen, wo eigentlich die Begabten säßen.« Diese Anekdote (zitiert von Margarete Götz in diesem Heft) zeigt den Zukunftsoptimismus und die hohen Erwartungen an grundlegende Bildungsreformen in der demokratischen Revolution vor Gründung der Weimarer Republik.
Die Autorinnen und Autoren dieses Heftes gehen dem »Gründungsversprechen« der Weimarer Verfassung – »eine gemeinsamen Schule für alle« – nach und fragen:
»Wo stehen wir heute?«Ist unser Schulsystem 2019 vielleicht sogar ein Schulsystem »von gestern?«

jetzt erschienen: Band 146 „Sprachen und Kulturen“

Die Anerkennung der sprachlichen und kulturellen Vielfalt ist ein selbstverständliches Merkmal interkultureller Schul- und Bildungskultur. Das Spektrum der Beiträge des Bandes »Sprachen und Kulturen« reicht vom Blick in einen interkulturellen Kalender über sprachbiografische Arbeiten bis zu berührenden Ausdrucksformen sprachlicher Identität und kultureller Vielfalt. Es richtet den Fokus auf den (Zweit-)Spracherwerb, auf Aspekte der Literacyförderung sowie auf Beispiele der Verknüpfung sprachlichen und fachlichen Lernens.
Der vorliegende Band hat zum Anliegen, ressourcenorientiert auf die Förderung der Potenziale der Mehrsprachigkeit zu blicken und Unterstützung für den Umgang mit kultureller und sprachlicher Vielfalt zu bieten.

Rechtschreibunterricht: Die Zeit der Pauschalurteile und simplen Rezepte ist vorbei

„Die Fibel führt zu besserer Rechtschreibung“ lautet eine Pressemitteilung der Universität Bonn, die seit einigen Tagen durch die Medien geistert. Der Grundschulverband stellt fest: Eine solche Allgemeinaussage ist nach dem aktuellen Forschungsstand nicht möglich und höchst irreführend. Der Grundschulverband dringt deshalb auf eine umgehende Veröffentlichung der Studie.

jetzt erschienen „Grundschule aktuell“ Nr. 143 „Zukunftsfragen?“

Die Wissenschaftler/innen, die der Grundschulverband zum Expertenhearingeingeladen hatte, haben auf der Grundlage ihrer Vorträge Beiträge für dieses Heft verfasst, die Praktiker/innen haben beim Werkstatt-Treffen Bausteine für eine Grundschule der Zukunft erarbeitet. Dies soll der Auftakt zu einem möglichst breiten Ratschlag über die großen Fragen sein: »Wie wollen wir morgen leben?« und »Was kann das heute sein: Bildung für die Zukunft?«

Entschiedene Kritik des Grundschulverbands an der unzulänglichen Personalplanung im Bildungsbereich

Der Grundschulverband nimmt die von der Bertelsmann-Stiftung heute publizierten Ergebnisse der Studie von Richter, Marx und Zorn „Lehrkräfte im Quereinstieg: sozial ungleich verteilt? Eine Analyse zum Lehrermangel an Berliner Grundschulen“ mit großer Sorge zur Kenntnis. Unter Details finden Sie die Pressemitteilung zum Download.